Vor dem Zweiten Weltkrieg stellte die jüdische Bevölkerung ein Viertel der Einwohner Krakaus. Einem Verzeichnis zufolge, das die deutschen Besatzer 1939 anfertigten, waren dies rund 64.000 Menschen. Nach dem Krieg betrug diese Zahl gerade noch 1.000 Personen. Die Teilnehmer der „Former Ghetto and KL Płaszów Guided Tour” erfahren etwas über das tragische Schicksal der jüdischen Einwohner Krakaus und besuchen wichtige Orte, die mit den Ereignissen der Jahre 1939 – 1945 in Zusammenhang stehen.
Die Tour beginnt mit einem Spaziergang durch das ehemalige Ghetto, das entsprechend der Verordnung des Gouverneurs des Bezirks Krakau als eigener Stadtteil vom besetzten Krakau getrennt war und zum „jüdischer Wohnbezirk“ erklärt wurde. Hierher, in dieses rund 20 Hektar zählende Gebiet, wurden Juden aus Krakau und den umliegenden Orten zwangsweise umgesiedelt, wo man diese in extremer Beengtheit und unter verheerenden sanitären Bedingungen terrorisierte, aushungerte und zur Zwangsarbeit trieb. Danach besucht die Gruppe das ehemalige Konzentrationslager Płaszów, das ebenfalls nur als Übergangslager für Juden aus der Slowakei und Ungarn auf ihrem Leidensweg in das KL Auschwitz diente. Hierher wurden Einwohner Krakaus und die Opfer der Niederschlagungen aus Krakau vorgelagerten Ortschaften verschleppt und erschossen.

Der Ausflug ist in folgenden Sprachen erhältlich::
Język en

Price list

Sample price per person

Group of 5 people 100 PLN

The price includes:

  • private professional guide
  • tram tickets

Important information

– Bei dieser Tour handelt es sich um eine private Besichtigungstour.

– Die Tour findet zu Fuß statt, denken Sie also an bequeme Schuhe. Das Gelände des ehemaligen KL in Płaszów ist nicht befestigt.

– Die Fahrt vom ehemaligen Ghetto zum Gelände des ehemaligen KL in Płaszów erfolgt mit der Straßenbahn. Die Fahrkarten hin und zurück sind im Preis für die Tour inbegriffen. Wer die Tour komfortabler gestalten möchte kann eine private Beförderungsmöglichkeit in Anspruch nehmen. Wir bitten Sie, uns in diesem Falle darüber zu informieren.

More about the tour

Eingerichtet wurde das Krakauer Ghetto im März 1941 in dem Krakauer Stadtteil Podgórze. Zu Anfang war das Gebiet durch einen Stacheldrahtverhau abgegrenzt, kurz darauf jedoch ersetzte diesen eine Mauer, deren Überreste bis heute erhalten blieben. Ins Ghetto gelangte man durch insgesamt vier Tore. Das Verlassen dieses Bezirks war den Insassen ohne behördliche Genehmigung jedoch streng untersagt und konnte mit dem Tode bestraft werden. Während des Besuchs machen die Teilnehmer der „Former Ghetto and KL Płaszów Guided Tour” u.a. an dem einstigen Gebäude der Apotheke „Pod Orłem“ halt, der einzigen Einrichtung dieser Art auf dem Gebiet des Ghettos, sowie an dem ehemaligen Gebäude der berühmten Emaile-Fabrik Oskar Schindlers, in dem sich heute ein Museum befindet. Im zweiten Teil der Tour besucht die Teilnehmergruppe das Gelände des ehemaligen Nazi-Arbeits- und Konzentrationslagers Płaszów, das 1942 am Ort zweier ehemaliger jüdischer Friedhöfe angelegt wurde. Schätzungen zufolge wurden hier rund 50.000 Menschen gefangen gehalten, die Zahl der Opfer wird auf ca. 8.000 geschätzt. Derzeit gibt es hier eine Freiluftausstellung, die anhand von Archivfotos die Geschichte des Lagers und das Erscheinungsbild der Gebäuden in der direkten Umgebung vorstellt. Diese Ausstellung ist eine bewegende Reise in die Vergangenheit, die keinen gleichgültig lässt.

Book the tour!

Sehen Sie andere Touren

Birkenau Concentration Camp (Auschwitz II) and Wieliczka Salt Mine – 1 day tour

Price: from 299 PLN
Mehr Zur Reservierung

Warum wir?

MIT UNS LERNST DU BEQUEM KRAKAU KENNEN

Mobiler Zugriff auf Reservierung

Prüfen Sie Ihre Reservierung mithilfe von Handy oder Tablet nach

Erfahrene Mitarbeiter

Wir kooperieren nur mit erfahrenen und qualifizierten ReiseführernBreite Auswahl von Ausflügen

Breite Auswahl von Ausflügen

Wir veranstalten regelmäßige und private Ausflüge, für die großen und kleinen Gruppen

Leader unter den Reiseveranstaltern

Mehrmals erhielten wir den Titel von Leader der Reiseveranstalters Der Preis wird von der Salzmine Wieliczka ausgezeichnet.